Gedenktafeln

Andenken und bleibende Erinnerung


Die Gedenktafel ‚Äď gegen das Vergessen herausragender Personen und pr√§gender Ereignisse

Zum Hervorheben historischer Orte und zum Gedenken an Pers√∂nlichkeiten werden √ľberwiegend gro√üe Tafeln verwendet. Schon seit sehr langer Zeit installiert man Gedenktafeln f√ľr besondere Menschen an Geb√§uden, wo diese geboren, gewohnt oder gewirkt haben. Sie k√∂nnen aber auch allgemein an von Menschenhand geschaffenen Bauwerken angebracht sein. Beispiele hierf√ľr sind Br√ľcken, einzigartige Geb√§ude oder Industriedenkm√§ler. Als Mahntafel werden sie an historisch relevanten Orten eingesetzt.

dunkel patinierte Bronzeguss Gedenktafel mit erhabenen fein geschliffenen Buchstaben Diese Gedenkplatten k√∂nnen je nach Gedenk- und Montageort aus unterschiedlichen Materialien hergestellt werden. Einfluss auf das Material haben unteranderem die gew√ľnschte Optik, die Gr√∂√üe und Textmenge. Aber auch der Montageort spielt eine gro√üe Rolle. Denn die Tafel kann zum Beispiel an einer Hauswand geschraubt, auf einen Pultst√§nder montiert oder begehbar im Weg eingelassen werden. Mit einer breiten Materialvielfalt k√∂nnen Sie Ihre personalisierte Gedenktafel bei KANSCHUR | Schilder & Gravuren anfertigen lassen. Die Auswahl erstreckt sich √ľber Acryl, Aluminium, Aluminiumverbund, Bronze, Cortenstahl, Edelstahl, Glas, Messing bis hin zu Schiefer. Das Ziel besteht darin, eine m√∂glichst hohe Haltbarkeit zu erreichen und somit die Geschichte lange den Menschen zu vermitteln.



Was gehört auf eine Gedenktafel?

Das ist davon abh√§ngig, wof√ľr die Platte ist. Zur Ehrung herausragender Pers√∂nlichkeiten sollte der Name und das besondere Wirken, was diese Person ausmacht, kurz und pr√§gnant erscheinen. Bei Tafeln f√ľr aufsehenerregende Bauwerke werden in der Regel die technischen Daten und der Erbauer verewigt. Ein wichtiger Punkt ist die Textmenge. Zu viel Text macht die Platte un√ľbersichtlich. Gern kann zum Beispiel mittels QR-Codes auf weitere Informationen verwiesen und somit analog und digital verkn√ľpft werden.



Welche Gr√∂√üe ist die Richtige f√ľr die Gedenktafel?

Optimaler Weise passt die Gedenkplatte optisch zum Gesamtbild. Die wichtigsten Informationen kurz und knackig formuliert bieten die Basis f√ľr solch eine Informationstafel. Eine gro√üe Rolle spielt auch der Leseabstand. Denn der Text sollte gut zu lesen sein. Bei einem Leseabstand zur Wand von etwa einem halben Meter bis zum Meter empfehlen wir eine Schriftgr√∂√üe von mindestens 8 mm bzw. 32 Punkt. F√ľr einbetonierte Bodenplatten sind Schriftgr√∂√üen ab 15 mm bzw. 60 Punkt empfehlenswert.



Welche Schriftart schm√ľckt die Gedenktafel?

Grundlegend sollte der Text leicht aufgenommen werden können. Daher empfiehlt sich eine serifenlose Schrift oder eine Serifenschrift. Wenn es der besseren optischen Gestaltung dient, ist auch eine Schreibschrift oder ein gebrochener Schriftfont denkbar. Ein weiterer Punkt ist der zeitliche Bezug der Erinnerungstafel. Bei historischen Ereignissen wählt man eine typische Schriftart aus der entsprechenden Zeitepoche.